Die Ausbreitung des Corona-Virus hat den Alltag von uns allen auf den Kopf gestellt. Auch Kiel steht fast still. Soziale Kontakte werden heruntergefahren, Läden und öffentliche Einrichtungen sind geschlossen, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Viele Bürgerinnen und Bürger verhalten sich sehr vorbildlich und verlassen ihr Zuhause nur noch in dringenden Fällen, zum Beispiel um zur Arbeit zu gehen oder Einkäufe zu erledigen.

Einige Menschen trifft die Corona-Pandemie aber besonders hart: ältere Menschen und solche die an Vorerkrankungen leiden. Bürgerinnen und Bürger, die zu einer Risikogruppen gehören, sollten das Haus in der kommenden Zeit nicht mehr verlassen. Genau diesen Menschen wollen wir helfen und und ihnen bei der Beschaffung von Lebensmitteln und grundlegenden Produkten helfen. So kann das Ansteckungsrisiko für sie reduziert werden. Auch Menschen, die unter Quarantäne stehen oder medizinisches Personal, das Überstunden in Krankenhäusern und Arztpraxen schiebt und keine Zeit mehr findet die Einkäufe selbst zu erledigen, brauchen Unterstützung.

Auf unserer Plattform bringen wir Menschen die Hilfe brauchen und solche, die helfen wollen zusammen. Hierzu kooperieren wir mit lokalen Einzelhändlern. Für uns steht fest: die Antwort auf Corona liegt im Miteinander, in Verantwortung und in Solidarität.

Gemeinsam wollen wir in Krisenzeiten alles geben und dabei helfen Kiel zu versorgen. #HelfenStattHamstern

Aus der Presse

Typisch! Not macht erfinderisch

TV-Bericht vom 23. April 2020
ab Minuten 19:50

Kieler Helden: Versorgung in der Coronakrise

Artikel vom 31. März 2020

„Kieler Helden“ liefern Lebensmittel aus

Artikel vom 24. März 2020

KielerHelden auf Instagram